PFARRER HANS-GERD HEIßT JETZT ELKE

PASTOR HANS-GERD IS CALLED ELKE NOW

2018

75min

language: German with english subtitles

 

 

Was passiert, wenn ein sehr beliebter Dorfpfarrer nach 27 Jahren erfolgreicher Gemeindearbeit entscheidet, sich endlich seinem Lebensthema zu stellen und sich öffentlich zu seiner Transsexualität bekennt? Im Fall von Elke Spörkel reagierte die Gemeinde zunächst mit Akzeptanz und dann mit Ablehnung. Nach mehreren Jahren als erste transidente Pfarrerin, musste sie 2016 ihre Gemeinde verlassen. Nun bereitet sie sich mit ihrer neuen Frau auf die Hochzeit vor und sucht nach 32 Jahren als Dorfpfarrerin einen neuen Weg im Leben...

 

Unterstütze hier die Crowdfundingcampagne für den Film

 

 

What happens when a very popular village priest decides after 27 years of successful community work to finally face his life topic and publicly confess to his transsexuality? In the case of Elke Spörkel, the community responded first with acceptance and then with rejection. After several years as the first transidental pastor in Germany, she had to leave her congregation in 2016. Now she is preparing for the wedding with her new wife and after 32 years as a village pastor looking for a new way in life…

 

 

SABINE´S NURSERY

2016

19:25 min

language: Swiss German with english subtitles

 

 

 

Sabine Buncak lives with her two sons Bryan and Julien and four reborn babies in a small apartement in Basel. In her own room Sabine sitts four reborn babies next to bassinets, baby bottles and toys. Two of them imitate her two real sons and bear the same name. Together with her sons and a Reborn Baby in the stroller they go to visit a christmas market. Suddenly Sabine finds herself answering rude questions of a passerby about the reborn baby and feels the need to defend her hobby.

 

Eine Künstlerin setzt einzelne Babyextremitäten zusammen und erschafft mit Farben, echten Haaren und Glasaugen ein lebensecht aussehendes Neugeborenes - ein Reborn.
Sabine Buncak lebt mit ihren zwei echten Söhnen Bryan und Julien sowie vier Reborns in einer kleinen Wohnung in Basel. In einem eigenen Zimmer hat sie neben Stubenwägen, Babyflaschen und Kinderspielzeug ihre vier Rebornbabys. Zwei von ihnen sind ihren beiden echten Söhnen nachempfunden und tragen denselben Namen. Zusammen mit einem Reborn im Kinderwagen und ihren Söhnen geht sie auf den Weihnachtsmarkt. Dort wird sie plötzlich von einer Passantin mit beleidigenden Fragen auf das Reborn im Kinderwagen angesprochen und muss sich und ihr Hobby verteidigen.

 

 

Crew

Producer: Kathrin Rodemeier, Director: Manuel Rees, Dop: Tim Weskamp, Sound: Lena Beck, Music: Andreas Pfeiffer

Eine Produktion der Filmakademie Baden-Württemberg

Festivals and Screenings

 

33rd KASSELER DOKUMENTARFILM UND VIDEOFEST (Official Selection, Kassel, Germany)

REALITY BYTES INDEPENDENT STUDENT FILM FESTIVAL (Official Selection, Illinois, USA)

12th MONACO CHARITY FILM FESTIVAL 2017 (Officail Selection, Monaco)

4th FLIMMERFEST 2017 (Official Selection, Hamburg, Germany)

WENDLAND SHORTS 2017 (Official Selection, Germany)

52th WERKSTATT DER JUNGEN FILMSZENE (Official Selection, Wiesbaden, Germany)

1st BUDDHA INT’L FILM FESTIVAL (Official Selection, Pune, Maharashtra, India)

6th INT'L TOUR FILM FESTIVAL (Official Selection, Rome, Italy) *WINNER AS CRITIC AWARD*

4th STIFF - STUDENT INTERNATIONAL FESTIVAL (Official Selection, Rijeka, Croatia)

2nd ARETALER KURZFILMTAGE (Official Selection, Switzerland)

15th LONDON SHORT FILM FESTIVAL (Official Selection, England)

32nd FORT LAUDERDALE INTERNATIONAL FILM FESTIVAL (Official Selection, Florida, USA)

SPIEGEL TV (Online Screening)

DIE RÄUBER 2.0 - Jugendliche proben den Aufstand

2015
69:58 min
language: Deutsch/German
Die NSA überwacht uns alle. Wir alle wissen das, aber fast keiner rebelliert dagegen. Warum? Rebellion gegen das System, gegen die Unterdrücker, gegen die älteren Generationen, das war immer ein Leitmotiv von Jugendkulturen. In jungen Menschen ist der Drang nach Freiheit und Veränderung am stärksten, der Sturm gegen die Fesseln der Gesellschaft am heftigsten. Aber wie sieht es mit unserer Jugend heute aus, wo jeder ein Smartphone in der Tasche hat?
Die Theaterpädagogin und Leiterin des Jugendclubs am Theater Ulm Barbara Frazier hat sich mit einer Gruppe von 20 Jugendlichen genau diesen Fragen gestellt. Was bedeutet heute Rebellion? Lohnt es sich zu rebellieren? Wogegen kann/darf/muss ich rebellieren? In einer mehrmonatigen Probenphase erarbeitete sie mit den Jugendlichen das Stück „Wir könnten auch anders“, das von April bis Juni 2014 tausende Zuschauer ins Theater Ulm lockte.
Der Dokumentarist Manuel Rees begleitete diese intensive und ungewöhnliche Probenzeit von Anfang an und war so in der Lage, nicht nur die Fortschritte der jugendlichen Laiendarsteller bis zum fertigen Stück zu dokumentieren, sondern auch einen Einblick in die Gedanken von Ulmer Jugendlichen zu ermöglichen, die sich jeweils mit ihrer ganz persönlichen Rebellion beschäftigten.
Barbara Fraizier und Manuel Rees sind Preisträger des Förderpreises "Junge Ulmer Kunst" des Jahres 2013, sie in der Sparte "Darstellende Kunst", er in der Sparte "Film / Neue Medien".
Gefördert duch die Stadt Ulm und das Theater Ulm

CHIPILIRO, DIE FÄHRE UND DAS LEBEN

2013

45:12 min

language: German/Deutsch

 

 

*WINNER FÖRDERPREIS JUNGE ULMER KUNST*